CHIO Aachen 2017
#3 Siege in 3 Wettbewerben
#Nominierung
#Traumnote

Was für ein sensationell erfolgreiches Wochenende war das denn bitte?!

Nachdem Auxerre und Delia FRH am Mittwoch angereist waren, stieg stündlich die Vorfreude auf die Wettbewerbe.

Zuerst war Janika an der Reihe. Auf Auxerre, longiert von Elisabeth, startete sie mit einer sagenhaften 8,6 in der Pflicht in den Wettbewerb. Diese Führung gab sie auch mit dem 3. Platz in der Technik (knapp hinter Anna Cavallaro und Kristina Boe) nicht ab. Motiviert und mit Vorfreude auf ihre Katzenkür voltigierte sie dann am Samstag zu ihrem ersten Einzelsieg beim CHIO. On top folgte am Abend nicht nur Janikas erste Nominierung im Einzel für den Nationenpreis am Sonntag, sondern auch noch die für die EM in Ebreichsdorf! Wow!

Am Freitag stieg das Team mit Delia FRH und Trainerin und Longenführerin Elisabeth mit einem Paukenschlag in den Wettbewerb ein - das Resultat: eine deutliche Führung in der Pflicht vor dem Team aus Köln! Unser junges Team zeigte, dass es sowohl technisch als auch in der Ausführung auf höchstem Niveau voltigiert und zudem nervenstark ist. Mit Spannung wurden am Samstag die Küren der beiden Top-Teams erwartet. Team Neuss hatte gut zu kämpfen und mit kleineren Fehlern in der Ausführung noch etwas Luft nach oben. In der Kürwertung hatte das Team Köln schließlich knapp die Nase vorne. Durch den deutlicheren Vorsprung in der Pflicht konnte das Team Neuss sich aber am Ende über einen sensationellen Gesamtsieg im Preis der Sparkasse freuen.

Dann der Kracher für jeden Voltigierfan am Sonntag: Nationenpreis!

Gemeinsam mit Kristina Boe als Team Deutschland II. "Wir wollen kämpfen" sagte die Hamburgerin Boe, wissend, dass es spannend werden würde zwischen den beiden Top Teams aus Deutschland und Italien. Die Halle kochte, es herrschte eine sagenhafte Stimmung.

Elisabeth hatte die schwierige Aufgabe, zunächst Auxerre sicher durch den Hexenkessel zu führen und nur wenige Minuten danach Delia FRH, dazwischen nur die Kür von Kristina Boe.

Mit drei Spitzen-Leistungen und super Noten legten Janika, Kristina und das Team die Messlatte auf das höchste Niveau.

Dann der finale Auftritt von Team Deutschland I (mit Sarah Kay, Erik Oese und Team Köln). Auch sie zeigten saubere Kür-Darbietungen. Doch am Ende lag Deutschland II sowohl in den beiden Einzelnoten (Kristina und Janika), als auch in der Teamnote - einer sensationellen 9,035! - vor Deutschland I. Somit folgte der 3. Sieg an einem Wochenende, das Team Deutschland II und allen Zuschauern wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Apropos Zuschauer: Jessica, die in Aachen eine kleine Longierpause einlegte, wechselte im Nationencup in die Rolle der Co-Kommentatorin für das WDR Fernsehen. Für sie eine neue Perspektive und "nicht ganz einfach, wenn Janika und das Team einlaufen..."

Eines steht jedenfalls fest: Ohne ein passendes Team HINTER dem Team sind solche Erfolge nicht möglich.

Einen Dank an alle, die im Hintergrund geholfen und zur entspannten Stimmung beigetragen haben, an die Reiterinnen Kirsten (Delia FRH) und Elisabeth (Auxerre), an die Fans und Vereinskollegen, die uns angefeuert oder am Bildschirm mitgefiebert haben. Ihr seid die Besten!

Allen Siegern und Platzierten des Wochenendes gratulieren wir herzlich zu ihren Erfolgen, der gesamten deutschen Equipe wünschen wir viel Erfolg bei den Europameisterschaften in Ebreichsdorf!

Das Senior-Team hat nun eine kleine Pause verdient, für unsere "EM-Gang" rund um Janika heißt es schon bald wieder packen für die internationalen Titelkämpfe.

Euer Team Neuss

Diese Internetseite nutzt Cookies. Indem Sie hier weiter navigieren, ohne die Einstellung in Ihrem Browser geändert zu haben, stimmen Sie dieser Verwendung zu.